X
GO
Warenwert 0
Zum Warenkorb
Enter Title

  • Alles
  • Verlag
  • MIZ
  • Kinderbuch
  • Medienecho
  • Veranstaltungen
  • Politik
Letzte Woche war ich auf der Leipziger Buchmesse. Am Sonntag kam eine Frau an den Stand, sprach die Kollegin vom Unrast Verlag an, die ich sagen hörte: „Wenn Sie eine Frage zu den tollen Kinderbüchern haben, müssen Sie sich an den Kollegen vom Alibri Verlag wenden“. Aber die Frau fand unsere Kinderbücher gar nicht toll. Vor allem gegen Pink Pinguin hatte sie schwere Einwände.Sie fand es doof, dass Patrick, der rosafarbene Pinguin, nicht rosa sein wollte, weil...
weiterlesen
03 Mai, 2023 | Realsatire |
Entgegen hier und da zu hörenden Befürchtungen, die drei Jahre „Pause“ hätten die Buchmesse in Vergessenheit geraten lassen, waren die Hallen in Leipzig an allen Tagen rappelvoll. Das zeigte sich nicht nur am Stand, der teilweise so viele Besucher:innen anzog, dass sich die sich die Standbesatzung auf den Gang stellen musste, damit die leute an die Bücher rankamen. Auch die beiden Veranstaltungen des Alibri Verlags waren sehr gut besucht. Mit „Identität...
weiterlesen
02 Mai, 2023 | Leipziger Buchmesse |
Am vergangenen Samstag fand in Berlin eine Offene Redaktionskonferenz der MIZ statt. Sie sollte die MIZ-Redaktion mit Kollegen über Perspektiven säkularer Medien und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit ins Gespräch bringen. Zugleich waren Vertreter:innen aus Verbänden und Politik eingeladen, um über die für 2023/24 zur Berichterstattung anstehenden Themen zu debattieren. Ein Thema hatte die MIZ-Redaktion als „gesetzt“ angenommen, da es im Koalition...
weiterlesen
24 Apr, 2023 | MIZ, Staatsleistungen, Kooperation |
Am Donnerstag, den 27. April, öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Türen für das Publikum. Nachdem es zwei Jahre lang vornehmlich virtuelle Begegnungen mit Leserinnen und Lesern gegeben hat, freuen wir uns, dass nach den kleineren Buchmessen nun auch Leipzig wieder stattfindet. Am Stand (Halle 5, Stand E 410) werden wir vor allem die Neuerscheinungen der letzten drei Jahre, aber auch einige „Klassiker“ präsentieren.Auf der „Bühne“ (Halle 5, Stand D...
weiterlesen
17 Apr, 2023 | Leipziger Buchmesse |
Mina – Der Preis der Freiheit heißt ein Dokumentarfilm von Hesam Yousef, der die seit langem in Deutschland lebende iranische Freiheitskämpferin porträtiert. Der Film gibt einen tiefen Einblick in Mina Ahadis Leben. Er berichtet, wie ihre Hoffnungen auf gesellschaftliche Veränderungen nach dem Sturz des Schahs angesichts des islamistischen Terrors zerbarsten (Minas Mann wurde hingerichtet) und sie in den bewaffneten Widerstand ging. Einfühlsam werden Geschichten e...
weiterlesen
06 Apr, 2023 | Mina Ahadi, Iran |
Der Alibri Verlag hat eine Auszeichnung für unabhängige Verlage ins Leben gerufen: Bis zum 30. Juni 2023 können sich kleine Verlage um den Jakob Schabelitz-Preis bewerben. Mit der Aktion übt der Verlag Kritik am so genannten Deutschen Verlagspreis. Unter dieser Bezeichnung wird seit 2019 jährlich eine Subvention an 63 Verlage (3 Hauptpreis- und 60 Trostpreisträger) verteilt, wobei die Kriterien völlig intransparent sind und das Ergebnis willkürlich erschei...
weiterlesen
Vor zwei Jahren entschieden wir, uns an den Bemühungen zu beteiligen, den 23. März als Atheist Day im öffentlichen Bewusstsein zu verankern: Viel mehr als ein Artikel im Humanistischen Pressedienst war da im deutschen Sprachraum noch nicht zu sehen. Im vergangenen Jahr initiierten wir zusammen mit Projekt 48. Forum für Aufklärung, Emanzipation und Skepsis eine Foto-Aktion in Sozialen Medien. Und dieses Jahr sind es bereits ein halbes Dutzend säkulare Organisationen,...
weiterlesen
Anlässlich des 100. Jahrestags der Veröffentlichung der Duineser Elegien von Rainer Maria Rilke hat das Philosophie Magazin Franz Josef Wetz interviewt. Der Alibri-Autor erklärt, wovon Rilkes Gedichtzyklus handelt, und welche Erkentnisse ein philosophischer Blick auf die kunstvollen Verse bringen kann. Gerade wer Rilke bislang wenig abgewinnen konnte, findet in dem Interview vielleicht den einen oder anderen Anstoß, es doch mal zu versuchen.Auch wer Rilke bislang vor allem a...
weiterlesen
Die iranische Aktivistin Masih Alinejad hat in einem Interview in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock kritisiert. Sie habe sehr lange gebraucht, um die feministische Revolution überhaupt zur Kenntnis zu nehmen, und bis heute sei die Unterstützung für die Proteste im Iran unzureichend. In diesem Zusammenhang forderte die Alibri-Autorin, das religiöse Oberhaupt des Iran, Ajatollah Chamenei, müsse international is...
weiterlesen
06 Mrz, 2023 | Masih Alinejad, Iran |
In einem Interview mit dem Humanistischen Pressedienst hat Alibri-Verleger Gunnar Schedel die säkulare Szene auf die schwierige Situation der Verlags aufmerksam gemacht. Aufgrund der Insolvenz der Verlagsauslieferung sova kommt es derzeit zu Liquiditätsengpässen. Um die Zeit bis zur ersten Zahlung der neuen Auslieferung Anfang April zu überbrücken, aber auch zur Absicherung der Produktion des Herbstprogramms, benötigt der Verlag finanzielle Unterstützung. Wie d...
weiterlesen
03 Mrz, 2023 |
Seite 5 von 14 [5]
Suche
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung