X
GO
  • Alles
  • Verlag
  • MIZ
  • Kinderbuch
  • Medienecho
  • Veranstaltungen
  • Politik
Nach den vielen Negativmeldungen vom Buchmarkt wollen wir heute mal ein Zeichen setzen und uns auf die vielen guten Nachrichten konzentrieren. Viele unserer Bilderbücher haben nämlich zwischenzeitlich erfreulich positive Rezensionen erhalten, und auch sonst gibt es die eine oder andere gute Nachricht zu vermelden. Hier also einige unserer Highlights aus dem Frühjahr 2020: Ente steckt fest! von Zoubida Mouhssin und Pascale Moutte-Baur war für den wunderbaren HUCKEPACK Bilderbu...
weiterlesen
16 Jun, 2020 | Kinderbücher |
Es hätte nicht zwangsläufig so kommen müssen, wie es zu befürchten war. Die Idee, den Beitrag kleiner Verlage zur kulturellen Vielfalt zu würdigen und durch Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln „die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit kleiner, unabhängiger Verlage in Deutschland“ zu stärken, war prinzipiell begrüßenwert. Aber schon nach der zweiten Verleihung im Mai 2020 ist klar, dass der Deutsche Verlagspreis vor allem eines ...
weiterlesen
09 Jun, 2020 | Verlagspreis, Ungerechtigkeit |
Die aktuelle MIZ wirft einige Schlaglichter aus säkularer Perspektive auf den Bereich Kulturpolitik. Im Schwerpunkt geht es um Kunstfreiheit und den Kampf um kulturelle Hegemonie. Im Editorial verweist Nicole Thies darauf, dass die Kirchen bedeutende Akteure im Kulturbereich sind. Mehrere Milliarden Euro geben sie jährlich für Kulturelles aus und gestalten dadurch auch den öffentlichen Raum mit. Am Beispiel des Humboldtforums, dem Neubau des Berliner Stadtschlosses, wird erke...
weiterlesen
In einem Vierteljahrhundert kann ziemlich viel passieren. Entwicklungen, die die Welt verändern (wie der Aufstieg des Internets) oder zumindest den Buchmarkt (wie die Möglichkeit des Digitaldrucks). Was in dem Vierteljahrhundert Alibri Verlag passiert ist, zeigt vor allem unser Verlagsprogramm. Wer uns kennt, zu kennen meint oder kennenlernen möchte, kann an unserem Quiz teilnehmen. Wer die fünf Fragen zur Verlagsgeschichte richtig beantwortet, hat die Chance auf einen von 10...
weiterlesen
25 Mrz, 2020 |
Die Welt verändern. Die Zielsetzung stand fest, als wir 1990 unsere ersten verlegerischen Schritte unternahmen (damals noch unter dem Label IBDK). Nach einigen Lehrjahren gründeten wir dann im November 1994 den Alibri Verlag. Seit mittlerweile also 25 Jahren begleiten wir die Diskussionen der säkularen Szene mit unseren Veröffentlichungen.Gegenseitige HilfeAls wir anfingen, war der Buchhandel bereits im Umbruch begriffen: Der Konzentrationsprozess, der andere Branchen schon v...
weiterlesen
Die historische Aufklärung sieht sich seit einiger Zeit Kritik ausgesetzt. In einer Serie über Leistung und Versagen der Aufklärung wird MIZ 2020 der Frage nachgehen, wie eine realisitische Einschätzung der Aufklärung aussehen könnte. Den Auftakt macht der Philosoph Hermann Josef Schmidt. Er geht davon aus, dass Aufklärung – verstanden als Ergebnis der Anwendung von Kritik – ein prägendes Element europäischer Identität sei. Dazu erinn...
weiterlesen
Die DDR galt als „atheistischer Staat“. Und tatsächlich gab es dort keinen Religionsunterricht an staatlichen Schulen oder keine vom Staat eingetriebene Kirchensteuer und Ende der 1980er Jahre war die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung konfessionslos. Aber wie präsent war Religion im DDR-Alltag und welche Bedeutung hatte der Wissenschaftliche Atheismus für die Menschen? MIZ 3/19 widmet diesen Fragen einen Schwerpunkt.Horst Groschopp beschreibt in seinem Au...
weiterlesen
18 Dez, 2019 |
Tot ohne Gott unter den Hotlist-Top TenTot ohne Gott von Franz Josef Wetz hat es, als einziges Buch der Kategorie „Erzählendes Sachbuch“, auf die diesjährige Hotlist geschafft. Dies ist für uns ein großer Erfolg, denn die Hotlist zeichnet „beispielhafte unabhängige verlegerische Leistungen“ aus.Wie die Jury das philosophische Buch über den Tod in einer säkularen Zeit bewerten wird, ob es eine Chance auf den Preis hat, wissen wir nat&uum...
weiterlesen
12 Sep, 2019 | Hotlist, Philosophie |
Braucht die säkularen Szene Großveranstaltungen wie den Humanistentag oder den Ketzertag? Erfüllen diese einen eigenständigen Zweck oder imitieren sie nur die Kirchentage? MIZ 2/19 hat sich im Schwerpunkt dieser Fragen angenommen.Im Editorial unterscheidet Christoph Lammers zwischen „Selbst-Tagen“, in denen die säkularen Kräfte sich und ihre Arbeit präsentieren, und „Anti-Tagen“, die als Kontrapunkte zu klerikalen Veranstaltungen gesetz...
weiterlesen
Seit 10 Jahren gibt es die Hotlist. Das ist ein Wettbewerb für unabhängige Verlage, um deren Leistung „für den Reichtum, die Qualität und den Erfolg der Buchkultur im deutschsprachigen Raum“ zu zeigen. Jedes Jahr vergibt das Gremium einen Preis für eine „beispielhafte unabhängige verlegerische Leistung“.Aus 160 Einreichungen hat das Kuratorium der Hotlist eine erste Auswahl von 30 Büchern getroffen. Auch der Alibri Verlag ist dabei, und ...
weiterlesen
16 Jul, 2019 |
Seite 3 von 7 [3]
Suche
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung