X
GO
  • Alles
  • Verlag
  • MIZ
  • Kinderbuch
  • Medienecho
  • Veranstaltungen
  • Politik

Lale Akgün: „Die Förderung des Verbandsislams ist ein Grundfehler deutscher Religionspolitik“

22 Nov, 2018 | Return|

Kurz vor dem Zusammentreffen der Deutschen Islam Konferenz fordert die Autorin und Muslimin Lale Akgün in ihrem neuen Buch Platz da! Hier kommen die aufgeklärten Muslime eine grundlegende Neuausrichtung der Religionspolitik in Deutschland. „Durch die Aufwertung der Islamverbände fördert der deutsche Staat den politischen Islam“, meint die frühere Bundestagsabgeordnete. Es sei ein grundlegender Fehler, den Islam von staatlicher Seite nach dem Modell der Kirchen organisieren zu wollen. Es gebe eben keine Telefonnummer eines organisierten Islams, die man bei Problemen schnell anrufen könne. Wer den Islam verkirchlichen wolle, lande ganz schnell beim politischen Islam. „Wenn die deutsche Politik einem demokratischen Islamverständnis auf die Beine helfen will, muss sie Muslimen mit einem individuellen, modernen Religionsverständnis eine Bühne bieten“. Diese würden aus dem Blick geraten, obwohl sie wahrscheinlich sogar die Mehrheit der Muslime in Deutschland darstellen.

Hintergrund:
Obwohl die konservativen Islamverbände nach eigenen Aussagen nicht einmal ein Viertel der in Deutschland lebenden Muslime organisieren, erheben sie den Anspruch, die muslimische Bevölkerung zu repräsentieren. In zahlreichen Bundesländern werden sie als erste Ansprechpartner gesehen und es gibt Bestrebungen, ihnen den Körperschaftsstatus zuzuerkennen. Lale Akgün stellt in ihrem neuen Buch dagegen klar, dass diese Religionspolitik für liberal denkende und glaubende Muslime einen enormen Rückschritt bedeutet und dass diese nicht wollen, dass religiöse Vorschriften eines voraufklärerischen Islams das öffentliche Leben bestimmen. Den deutschen Identitären stellt sie die islamistischen Identitären gegenüber, die – wie ihr deutsches Pendant – auf einem monolithischen Kultur- und Geschichtsverständnis bestehen.

Related

MIZ 4/18: 100 Jahre Waldorfschule

MIZ 4/18: 100 Jahre Waldorfschule

Mit der umstrittenen Waldorfpädagogik und der dahinter stehenden Anthroposophie Rudolf Steiners...

weiterlesen >
„Tot ohne Gott“ Kandidat für die Hotlist 2019

„Tot ohne Gott“ Kandidat für die Hotlist 2019

Seit 10 Jahren gibt es die Hotlist. Das ist ein Wettbewerb für unabhängige Verlage, um der...

weiterlesen >
Unsere Bilderbücher bei der Münchner Bücherschau junior 2018

Unsere Bilderbücher bei der Münchner Bücherschau junior 2018

Nachdem wir schon vor Wochen vier unserer Bilderbücher auf die Reise zur 12. Münchener B&u...

weiterlesen >

Podiumsdiskussion Sexuelle Selbstbestimmung

Am Samstag, dem 21. Oktober, findet im Familienhaus in Magdeburg eine Podiumsdiskussion zum Thema Se...

weiterlesen >
Bilderbuchtagung und Verleihung des HUCKEPACK-Preises

Bilderbuchtagung und Verleihung des HUCKEPACK-Preises

Am vergangenen Wochenende waren die Alibri-Mädels Teresa und Mona auf Reisen. Anlass war die Bi...

weiterlesen >
Geschafft – Das Kreuz mit der Kirche ist in Druck

Geschafft – Das Kreuz mit der Kirche ist in Druck

Natürlich hat es wieder mal länger gedauert, als wir geplant hatten, aber nun ist es gesch...

weiterlesen >
Suche
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir nur essenzielle Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung